MOVEMBER – eine Aktion für die seelische Gesundheit von Männern!

Psychische Probleme bei Männern, sie treten seit langer Zeit immer häufiger auf – viel häufiger, als vermutet wird ! Allein bei der Suchtmittel-Abhängigkeit sind doppelt so viele Männer im Vergleich zu Frauen betroffen. Dies geschieht nicht von ungefähr, Männer stehen mit seelischen Störungen ganz häufig alleine da.

Das soll sich ändern! Am besten wohl, indem die Männer sich gegenseitig helfen und stützen.

Mit diesem Thema beschäftigen sich die Gründer von MOVEMBER seit vielen Jahren (Start 2003!) und riefen eine im wahrsten Sinne haarige Aktion ins Leben: Jedes Jahr im November lassen sich Männer in vielen Teilen der Welt Oberlippenbärte wachsen, es wird sich 14 Tage lang nicht rasiert. So entstehen die November-MOVES, auf deutsch Schnurrbärte – und so entstand der Movember. Die Idee war, dass die Männer von Menschen aus ihrem Umfeld auf die Veränderung angesprochen werden und dann erklären können, dass sie damit auf das bestehende Problem der zunehmenden seelischen Erkrankungen und der daraus resultierenden abnehmenden Lebenserwartung von Männern aufmerksam machen und darüber sprechen wollen!

mustache-g7eca0614e_1280

Um eine alte Redewendung aufgreifen: wenn die Aufmerksamkeit erreicht wurde, werden damit die „alten Zöpfe“ abgeschnitten – dass nämlich in erster Linie Frauen in Familien und sozialen Strukturen für die Seelenpflege zuständig seien – und dann können auch die „alten Bärte“ ab!

mustache-g7eca0614e_1280

Wer Manns genug ist und sich für dieses wichtige Thema interessiert, nicht zuletzt um die Lebensqualität von Männern und deren Lebenserwartung zu verlängern, kann im Movember (mit oder ohne Bart!) an einem kostenlosen Online-Vortrag mit workshop-Elementen teilnehmen. Es geht dort um konkrete Maßnahmen, um sich selbst zu stärken und so auch andere Männer stützen zu können.

Zwei Top-Coaches

Peter van Eyk
Peter van Eyk, mit seinem Coaching zum Erfolg seit vielen Jahren etabliert,

und

Dr. phil. Ralf Friedrich
Dr. phil. Ralf Friedrich, erfahrener MHFA-Ersthelfer-Instruktor  

haben sich dem Thema verschrieben und werden viele Einsichten und Anregungen vermitteln, mit Herz und Verstand und Feuereifer, für nicht weniger als die halbe Menschheit – nämlich für MÄNNER.

Eine Anmeldung ist erforderlich und unkompliziert, gleich hier.

Alles was Mann braucht, sind Internet-Zugang, Kamera und Mikro – seien auch Sie dabei, am

9. November von 19-21 Uhr.

Hier und jetzt anmelden, für die Zugangsdaten (die Sie zeitnah per mail erhalten) registrieren und kostenlos mitmachen.

Und nicht nur für Männer: Um andere Menschen dabei zu unterstützen, über psychische Gesundheitsprobleme zu sprechen und nach Lösungen zu suchen –  empfiehlt sich die Teilnahme an einem MHFA-Ersthelfer-Kurs – als Präsenz-Kurs in Hamburg oder online von zu Hause aus. Hier geht’s zu unseren Kursen.